Klavierunterricht in Kreuzberg, Berlin-Mitte, Schöneberg und Prenzlauer Berg

Klavierunterricht in Berlin-Schöneberg und Kreuzberg für Kinder und Erwachsene
Nicholas Van de Velde - Konzertpianist und Klavierpädagoge

Nicholas Van de Velde

 

Mein musikalischer Werdegang

 

Ich komme aus dem flämischen Teil Belgiens, wo ich in einer musikalische Familie geboren wurde. Mein Vater ist Trompetenlehrer und meine drei Brüder machen alle Musik auf professioneller Ebene. Als ich fünf Jahre alt war, wollte ich, nach dem Vorbild meiner beiden älteren Brüder, auch anfangen, ein Instrument zu erlernen. Ich lernte Geige, Trompete und Schlagzeug kennen, bevor ich mich im Alter von sechs Jahren für das Klavierspiel entschied. Es wurde mir früh bewusst, dass das Klavier eine zentrale Stelle in meinem Leben einnehmen würde. Aber meine Eltern hielten es gleichzeitig immer für wichtig, dass ich mich auch mit anderen Dingen beschäftigte. Ich habe viele Jahre Tennis und Badminton gespielt, war im Schwimmverein und habe geturnt. Das hat mir immer viel Freude bereitet und ich bin auch heute noch ein begeisterter Badmintonspieler und Schwimmer. Mit neun Jahren wurde ich an der "Queen Elisabeth Music Chapel" angenommen, wo ich in der Klasse von Abdel Rahman El Bacha als jüngster Schüler, der jemals an der Chapel zugelassen wurde, zehn Jahre lang Unterricht bekommen sollte. Ich graduierte mit der höchstmöglichen Auszeichnung. In meiner Zeit an der "Queen Elisabeth Music Chapel" besuchte ich Master Classes unter anderem bei Dmitri Bashkirov, Menahem Pressler, Rudolf Buchbinder u. a. Durch die Ausbildung der Französischen Schule an der Chapel, habe ich als Kind immer Chopin und die Impressionisten bewundert. Inzwischen habe ich im Verlauf meiner Ausbildung in Deutschland auch eine besondere Vorliebe für Bach und Schubert entwickelt.

Durch meinen Lehrer angeregt, begann ich, an Wettbewerben teilzunehmen, bei denen ich sehr erfolgreich war (Steinway International Competition, Internationaler Wettbewerb für junge Pianisten Ettlingen, Stephan DeJonghe Klavierwettbewerb u. a). 2005 wurde ich von der Königin von Belgien H. M. Paola eingeladen, beim jährlich im Königlichen Palast in Brüssel stattfindenden Weihnachtskonzert gemeinsam mit Orchester aufzutreten.  

Was mir, auch in den letzten Jahren, immer viel Freude bereitet hat und was ich als sehr lehrreich empfinde, sind die Musikfestivals, an denen ich teilgenommen habe, z. B. das Internationale Steinway Festival in Hamburg oder Encuentro de Musica y Academia de Santander in Spanien. Es gefällt mir sehr, mit Menschen verschiedener Herkünfte und Kulturen intensiv zusammenzuarbeiten und zu musizieren. 

Einer der wichtigsten Höhepunkte beim Klavierspielen ist für mich das gemeinsame Spiel mit dem Orchester. Ich bin sehr glücklich, bereits oft die Chance gehabt zu haben, als Solist mit Orchestern aufzutreten. Ich habe unter anderem mit dem Symphonieorchester von Flandern, dem Königlichen Kammermusikorchester der Wallonie, dem Nationalorchester von Belgien gespielt. 

 

Nachdem ich meine Schulzeit abgeschlossen habe, nahm ich im Jahr 2011 ein Klavierstudium am Royal Conservatory of Brussels bei Prof. Dr. Jan Michiels auf. 2016 absolvierte ich dort meine Masterprüfung mit höchstmöglicher Auszeichnung und auch mein Studium dort mit höchstmöglicher Auszeichnung im Konzertmusikus abgeschlossen. 2013 wurde ich an der Hochschule für Musik, Theater und Medien in Hannover in die Klasse von Prof. Markus Groh aufgenommen. Als Prof. Groh im Jahr 2014 an die Universität der Künste Berlin wechselte, habe auch ich mein Klavierstudium in Berlin an der Universität der Künste aufgenommen.

 

Einige Preise/Auszeichnungen: 

 

  • Steinway International Competition
  • Internationaler Wettbewerb für junge Pianisten Ettlingen
  • Stephan DeJonghe Klavierwettbewerb

 

Besondere Auftritte/Festivals

 

  • Konzert ind Königlichen Palast Brüssel auf Einladung der Königin von Belgien
  • Internationale Steinway Festival in Hamburg
  • Encuentro de Musica y Academia de Santander

 

Mein Klavierunterricht

 

Es macht mir sehr viel Freude, Kinder und Erwachsene jeder Leistungsstufe zu unterrichten. Meine Schüler bisher waren sieben bis siebzig Jahre alt. Es ist nie zu spät mit dem Klavierspielen anzufangen!

Anfänger, Wiedereinsteiger, Fortgeschrittene oder Profimusiker, alle sind herzlich willkommen.

Mir ist es sehr wichtig, zu jedem Kind einen persönlichen Zugang zu finden. Die Stücke und Schwerpunkte wähle ich nach Charakter und Wunsch meiner Schüler, aber ganz besonders wichtig finde ich immer,  Freude am Musizieren zu haben.  Musik machen ist und soll ein schönes Erlebnis sein.

Wer sich vorbereiten will auf ein Musikstudium, ein Konzert oder eine Prüfung,  den bereite ich gerne vor. Ein tieferes Verständnis von Gehörbildung, Musiktheorie und Musikgeschichte gehören  selbstverständlich dazu, ebenso wie eine Vertiefung der Klaviertechnik.  

Wichtig ist, dass jeder Schüler Freude am Klavierspielen hat und die Arbeit an der Musik genießt und als eine Bereicherung erlebt. 

Ich unterrichte nach Wunsch der Schüler auf Deutsch, Englisch, Französisch oder Niederländisch.

 

Unterrichtsorte

 

Als Unterrichtsorte kann ich neben Schöneberg und Kreuzberg fast den gesamten Süden und mittleren Bereich Berlins anbieten: Zehlendorf, Steglitz, Tempelhof, Neukölln, Wilmersdorf, Charlottenburg, Tiergarten, Mitte, Friedrichshain, Wedding, Prenzlauer Berg.  Und weitere Bezirke nach Absprache. 

 

Unterrichtsgebühren für Ihre Klavierstunden

 

Monatliche Pauschalbeiträge für regelmäßige Unterrichtseinheiten:

  • Einzelunterricht 30 Minuten pro Woche (für Kinder bis 8 Jahre): 70 Euro monatlich
  • Einzelunterricht 45 Minuten pro Woche: 90 Euro monatlich
  • Einzelunterricht 60 Minuten pro Woche: 110 Euro monatlich

 

Beiträge für flexibel vereinbarte Einzelstunden:

  • Einzelstunde à 30 Minuten: 25 Euro
  • Einzelstunde à 45 Minuten: 35 Euro
  • Einzelstunde à 60 Minuten: 40 Euro

 

Probestunde: Ich biete für Kinder bis 10 Jahre eine kostenlose und unverbindliche Probestunde zum Kennenlernen an (zzgl. Fahrtkosten). Kindern ab 10 Jahren und Erwachsenen gebe ich eine Probestunde für 10 Euro zzgl. Fahrtkosten.

 

Fahrtkosten: Je nach Entfernung betragen die Fahrkosten zwischen 5 € und 15 € monatlich.